Jüngste FCG-Teams feiern Schützenfeste

Jüngste FCG-Teams feiern Schützenfeste
November 18, 2017 Helmut Delker

Jüngste FCG-Teams feiern Schützenfeste

14:3! 9:4! 7:3! 10:3! Drei E-Junioren-Teams und die F1-Junioren haben an diesem Samstag Tore am Fließband erzielt. Die E2-, E3-, E4- und F1-Junioren waren nicht zu bremsen, während die E1 trotz einer guten Leistung beim SV Avenwedde in eine 0:2-Niederlage einwilligen musste. Da das vorgesehene Meisterschaftsspiel ausfiel, bestritten die C-Junioren kurzfristig ein Freundschaftsspiel gegen die B-Junioren der JSG Peckeloh/Oesterweg. Gegen den älteren Gegner verkaufte sich das Team von Horst Gmehling trotz einer 2:7-Niederlage mehr als ordentlich. Die D1-Junioren mussten in der Kreisliga A bei SW Marienfeld eine 1:5-Niederlage hinnehmen.

Horst Gmehling war mit dem Test seiner C-Junioren mehr als zufrieden: „Es war ein großartiges Spiel meiner Jungs, die Einstellung passte und vom Gegner kam großes Lob für unseren Kampfgeist.“ Das Spiel wurde gegen die älteren B-Junioren zwar 2:7 (1:4) verloren, aber Gmehling ist zuversichtlich mit seinem Team auf dem richtigen Weg zu sein. Petru Aron und Jonathan Ay trafen für den FCG.

Nichts zu holen gab es für die D1-Junioren in Marienfeld. Die Mannschaft von Emre Aydin geriet schon nach sechs Minuten mit 0:1 in Rückstand. Zur Pause führten die Marienfelder mit 3:0. Der Gütersloher Ehrentreffer fiel in der Schlussminute.

Für die E1-Junioren gab es eine 0:2-Niederlage beim SV Avenwedde. Trainer Oliver Eichstädt bescheinigte seinem Team aber trotzdem eine der besten Mannschaftsleistungen und war deshalb auch mit seinen Jungs hochzufrieden. Der Jugendleiter vertrat Alexander Täffner außerdem beim Spiel der E2-Junioren, die beim VfL Rheda mit einer sehr guten Leistung einen turbulenten 14:3-Erfolg feierten. Ähnlich wild ging es bei den E3-Junioren (Foto) zu. Der FCG gewann bei der E3 des SC Wiedenbrück mit 9:4 (4:3). „Meine Mannschaft hat sofort das Spiel gemacht. Die Wiedenbrücker waren zwar körperlich viel größer, konnten aber mit unserem schnellen Kombinationsspiel nicht mithalten“, freute sich Trainer George Sakalakis nach dem Spiel. Bis auf eine unglückliche Niederlage hat die E3 in der Vorrunde alle Spiele gewonnen. Die E4-Junioren blieben in der Vorrunde sogar ungeschlagen. Gegen die E2 des FC Kaunitz siegten die Gütersloher mit 7:3. Der FCG kassierte sogar zunächst das 0:1. „Es war ein sehr spannendes Spiel. Nach dem 0:1 haben die Jungs sehr schnell eine Antwort gegeben. Taktisch musste ich die Mannschaft während des Spiels etwas umstellen und von der Marschroute unseres Trainers abweichen“, berichtete Torwarttrainer Rene Zimmermann, der den erkrankten Trainer Matthias Kehne vertrat. Zimmermann lobte die E4: „Ich bin richtig stolz auf dieses Spiel und die gesamte Quali-Runde.“

Ein Schützenfest gab es auch bei den F1-Junioren, die den FC Isselhorst mit 10:3 besiegten. „Wir hatten das Spiel von Anfang an unter Kontrolle und dank der guten Einstellung der Jungs konnten wir das Spiel auch in dieser Höhe verdient gewinnen“, lautete das Fazit von Trainer Rafael Laschok.