Drei Siege und fünf Niederlagen für die FCG-Jugend

Drei Siege und fünf Niederlagen für die FCG-Jugend
März 10, 2018 Helmut Delker

Drei Siege und fünf Niederlagen für die FCG-Jugend

Drei Siege in acht Spielen holten die Jugendteams des FC Gütersloh an diesem Wochenende. Besonders die jüngsten Mannschaften des FCG wussten zu überzeugen. So gewannen die E1-, E4- und F1-Junioren ihre Spiele. Rückschläge gab es dagegen bei den D1- und D2-Junioren. Die B-Junioren schlugen sich in der Bezirksliga bei Tabellenführer SV Jerxen-Orbke zwar mehr als ordentlich, verloren aber mit 1:4.

Auf dieses Spiel können die B-Junioren aufbauen. „Die Mannschaft hat sehr gut gekämpft. Man hat keinen großen Unterschied gesehen“, berichtete der neue FCG-Trainer Dirk Siemann. Nach dem 1:0 (27.) für Jerxen-Orbke hielten die Gäste gut mit, doch dann hat das Team die Anfangsphase der zweiten Halbzeit verschlafen. Rafael Patsouras erzielte kurz vor Schluss den verdienten Ehrentreffer für die Gütersloher.

Trotz eines tollen Starts mussten die D1-Junioren gegen den FSC Rheda in eine Niederlage einwilligen. Das Team von Emre Aydin führte nach 20 Minuten schon mit 2:0, doch fünf Minuten später war das schon Makulatur und es stand 2:2. Nach dem Seitenwechsel ging der FCG wieder in Führung, doch Rheda drehte das Spiel und siegte mit 4:3. Einen rabenschwarzen Tag erwischten die D2-Junioren. Nach zuletzt fünf Siegen in Folge unterlagen die Gütersloher der D3 des SV Spexard mit 1:6. „Das Ergebnis war auch in dieser Höhe völlig verdient. Der SV Spexard war für uns eine Nummer zu groß. Trotz allem sind wir als Trainerteam stolz auf die Mannschaft, die sich nach der Quali für ihr Bemühen stets belohnt hat“, lautete das Fazit von Co-Trainer Marcel Albrecht.
Richtig gut lief es dagegen für die E1-Junioren. Die Jungs gewannen mit 5:4 gegen die SG Druffel. Die Mannschaft holte mit nur acht Spielern (inklusive Vassili aus den E3-Junioren) die ersten drei Punkte in diesem Jahr. „Zur Halbzeit stand es 2:2 und wir wussten, dass es schwer wird. Jeder ging aber über seine Grenzen und am Ende wurde Druffel mit 5:4 besiegt. Super Leistung von den Jungs!“, lobte Trainer Oliver Eichstädt das Team. Die E2-Junioren unterlagen der E2 der SG Druffel nach einer 2:0-Führung noch mit 2.6. Die E3-Junioren verloren gegen Viktoria Rietberg mit 4:6. „Heute haben wir uns selbst geschlagen. Wir waren spielerisch klar besser, haben aber sehr viele hundertprozentige Möglichkeiten vergeben“, war Trainer George Sakalakis enttäuscht. Die E4-Junioren steuerten zur Tagesbilanz einen 3:2-Sieg gegen den SV Avenwedde bei. Das Team von Matthias Kehne führte zur Halbzeit 2:0, verschlief den Anfang der zweiten Hälfte, schaffte mit einem Kraftakt aber noch den Siegtreffer.

Die F-Junioren kamen gegen den FSC Rheda erst überhaupt nicht in Schwung. Nach einer schwachen ersten Halbzeit lag der FCG mit 2:5 zurück, bewies aber eine tolle Moral und siegte mit 6:5. Nach der Pause trat die Mannschaft wie verwandelt auf. „Das haben die Jungs alles umgesetzt, was wir besprochen haben, und konnten das Spiel drehen“, berichtete Trainer Rafael Laschok.
Zum Foto: Trainer Oliver Eichstädt bei der Halbzeitbesprechung der E1-Junioren.