Ansehnliches Unentschieden gegen Drittligist VfL Osnabrück

Ansehnliches Unentschieden gegen Drittligist VfL Osnabrück
November 10, 2017 Marcel Rotthaus

Das spontan organisierte Freundschaftsspiel zwischen dem FC Gütersloh und dem VfL Osnabrück endet nach einem sehr ausgeglichenen Spielverlauf mit einem 2:2 Unentschieden.

 

Beide Teams tasteten sich zunächst in der Anfangsphase langsam an das Spiel heran, wobei ein leichtes Chancenplus den Gästen aus Osnabrück zuzuschreiben war. Dieses leichte Chancenplus nutze der VfL dann in der 36. Minute nach einer Ecke durch einen Distanzschuss von Marc Heider zum 0:1. Abgesehen von einem gefährlichen Distanzschuss von dem wieder genesenen Saban Kaptan in der 43. Minute gab es bis zur Halbzeitpause keine nennenswerten Aktionen der beiden Mannschaften mehr.

Der FC Gütersloh kam nach der Halbzeitpause wiedererstarkt aus der Kabine. In der 52. Minute brachte dann nämlich die Nummer 33 Jannis Flaskamp nach einem schönen Konter über links den Ball so vor das Tor, dass ein Osnabrücker ihn unhaltbar ins eigene Tor abfälschte. Nachdem die Osnabrücker zur Halbzeit achtmal wechselten, folgten beim FCG die Wechsel peu à peu, sodass bis zur 74. Minute mit Ausnahme von Lars Beuckmann dann auch die komplette Anfangself ausgewechselt wurde. Kurz vor den letzten Wechseln also, kam der VfL Osnabrück in der 72. Minute zum 1:2 Führungstreffer. Torschütze war dabei der freistehende Jules Reimerink. Auf diese zwischenzeitliche Führung der Gäste konnten die Hausherren allerdings schnell antworten. Denn in der 77. Minute, also drei Minute nach seiner Einwechslung, schlenzte der ebenfalls wieder genesene Lars Schröder den Ball über den, etwas zu weit vorm Tor stehenden, Osnabrücker Torwart zum 2:2 Endstand.

Als Fazit dieses Spiels lässt sich festhalten, dass der Klassenunterschied von zwei Ligen nicht erkennbar war und sich der FC Gütersloh das Unentschieden durch eine starke Leistung verdient hat.

 

Der FC Gütersloh wünscht dem VfL Osnabrück um Trainer Daniel Thioune für die weitere Drittliga-Saison alles Gute und bedankt sich nochmals für das spontane Kräftemessen! Für den FC Gütersloh geht es nächste Woche Sonntag, am 19.11., um 14:30 im heimischen Energieversumstadion im Heidewald weiter. Gegner ist dann die Mannschaft des SV Lippstadt 08.

 

FC Gütersloh: Wessel (72. Hisamatsu), Deljiu (74. Azrioual), Beuckmann, Schubert (74. Gashi), Wieckowicz (65. Abrashi), Kaptan (46. Tosun), Aygün (74. Schröder), Niketta (65. Böhler), Karadag (68. Balaskas), Gündogan (46. Rak), Flaskamp (56. Köse)

Tore: 0:1 Heider (36.), 1:1 Flaskamp (52.), 1:2 Reimerink (72.), 2:2 Schröder (77.)