FCG besiegt U21 vom SC Paderborn

FCG besiegt U21 vom SC Paderborn
April 11, 2018 Patrick Bremehr

Der FC Gütersloh gewinnt sein 2. Heimspiel in Folge und fährt innerhalb von nur 4 Tagen die Punkte 17, 18 und 19 ein. Damit überholt der FCG nun auch die U23 des DSC Arminia Bielefeld und zieht mit Punkten mit dem heutigen Gegner gleich, der allerdings bereits zwei Partien mehr absolviert hat.

Vor 234 Zuschauern beginnt der FCG druckvoll und hat durch Gündogan und Aygün zwei sehr gute Chancen, die der glänzend aufgelegte Torwart vereiteln kann. Dann gab es in Minute 14 eine Unterbrechung von ziemlich genau zehn Minuten aufgrund einer Verletzung des Linienrichters. Dieser konnte ausgetauscht werden und es ging weiter. Der FCG verdaute die Pause gar nicht gut und die Paderborner übernahmen die Spielkontrolle, ohne sich zwingende Chancen herausspielen zu können. Der FCG musste bereits vor der Pause doppelt wechseln. Aus taktischen Gründen musste Gökdemir für Deljiu weichen, Tosun kam für den verletzten Aygün. Ohne Tore ging es nach 57 gespielten Minuten (inkl. der 10 Minuten Unterbrechung) in die Kabinen.

Nach der Pause kam unsere Mannschaft wie verwandelt aus der Kabine und nahm das Heft in die Hand. Erst gab es gleich zwei Pfostentreffer von Deljiu und Bulut, sowie einen Nachschuss von Schubert, den der SCP Torwart im letzten Moment über die Latte lenken konnte. Genau in dieser Druckphase brachte Fatmir Vata dann Joker Lars Schröder in die Partie, der sich direkt mit einem Flachschuss aus 20 Metern in Szene setzte, aber das Tor um Zentimeter verfehlte.

Der FCG blieb jetzt aber am Drücker und setzte die Paderborner immer wieder unter Druck. Beuckmann rückte in dieser Phase immer häufiger mit nach vorne und Schröder konnte mit Tosun gemeinsam große Lücken auf der linken Seite reißen, die zahlreichen Flanken fanden aber zuerst keinen Abnehmer.

In der 83. Minute war es dann soweit, nachdem einige Schussversuche der Gütersloher abgeblockt wurden kam der Ball zu Tosun auf die linke Strafraumseite. Tosun versuchte den Ball Richtung Tor zu bringen, wurde dabei aber von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter zögerte keine Sekunde und gab Strafstoß und Gelb für den Paderborner Abwehrspieler. Schubert legte sich den Ball anschließend zurecht und schoß den Ball stramm unten links ins Tor – das viel umjubelte 1:0.

In den letzten Minuten ließ unsere Mannschaft dann auch nichts mehr anbrennen. Paderborn kam zu keiner einzigen nennenswerten Torchance mehr, im Gegenteil, Gashi und Deljiu vergaben weitere Möglichkeiten für unsere Mannschaft.

Trainer Fatmir Vata sagte nach dem Spiel, dass die für ihn ganz klar bessere Mannschaft gewonnen habe. Chancen gab es zur genüge das Spiel bereits früh zu entscheiden, aber sein Team habe das Klasse gemacht und nach hinten hin gar nichts anbrennen lassen.

Weiter geht es für den FCG bereits am kommenden Sonntag bei der ASC Dortmund. Anstoß ist aufgrund des Revierderbys dann bereits um 13.00 Uhr. Danach folgt am Mittwoch 18.4. ein weiteres Auswärtsspiel gegen die Hammer SpVgg. Das nächste Heimspiel bestreitet der FCG am 22.4. gegen den TuS Ennepetal.

FC Gütersloh: Brammen, Beuckmann, Schubert, Gökdemir (35. Deljiu), Wieckowicz, Bulut, Gashi, Skara, Aygün (42. Tosun), Gündogan (55. Schröder), Kina

Tor: 1:0 Schubert (83., Elfmeter)