Hernandez-Transfer hilft dem FC Gütersloh

Hernandez-Transfer hilft dem FC Gütersloh
Januar 31, 2018 Helmut Delker

Hernandez-Transfer hilft dem FC Gütersloh

Die gute Jugendarbeit der Vergangenheit zahlt sich für den FC Gütersloh immer noch aus: Unser ehemaliger Jugendspieler Onel Hernandez hat dem FCG ein unverhofftes Geschenk gemacht. Der heute 24jährige Deutsch-Kubaner ist in der vorigen Woche von Eintracht Braunschweig zum englischen Zweitligisten Norwich City gewechselt. Nach dem Reglement der FIFA erhalten die ehemaligen Ausbildungsvereine von der Ablösesumme einen kleinen Anteil als Solidaritätsbeitrag. Hernandez spielte von 2003 bis 2006 für den FCG, wobei zwei der drei Spielzeiten für den Solidarbeitrag angerechnet werden. Für den FC Gütersloh ergibt das eine ordentliche Summe, die natürlich gerade jetzt beim Wiederaufbau des Vereins sehr hilft. „Das ist das Verdienst der Kollegen, die damals beim FCG Jugendarbeit gemacht haben. Danke dafür! Uns spornt das natürlich heute an, die Jugendabteilung wieder aufzubauen“, lobt Jugendleiter Oliver Eichstädt seine Vorgänger. Die gute Jugendarbeit war früher ein Aushängeschild des Klubs und Onel Hernandez ist das beste Beispiel dafür. Für den Transfer von Uwe Hünemeier vom SC Paderborn zum englischen Klub Brighton & Hove Albion erhielt der FC Gütersloh vor zweieinhalb Jahren ebenfalls einen Solidarbeitrag. Hünemeier trug in der Jugend drei Jahre das FCG-Trikot.