Jugendspiele: Tolle Siege für C- und E1-Junioren

Jugendspiele: Tolle Siege für C- und E1-Junioren
April 14, 2018 Helmut Delker

Nach langer Durststrecke ist bei den C-Junioren des FC Gütersloh endlich der Knoten geplatzt. Der FCG besiegte Viktoria Rietberg mit 2:1 und ist jetzt Tabellenachter der Kreisliga A. Niederlagen gab’s dagegen für die B- und D1-Junioren. In den jüngeren Altersklassen sorgte die E1 für das Ergebnis des Tages, denn die Jungs bezwangen die E1 des SC Wiedenbrück mit 3:1.
Viktoria Rietberg war für die C-Junioren eine echte Herausforderung. „Wir haben unsere Fehler vom Mittwoch komplett abgestellt. Unser Zusammenhalt hat sich gegenüber den letzten Spielen stark verbessert“, sieht Trainer Horst Gmehling im Teamgeist den Hauptgrund für den Erfolg. Die beiden Tore erzielte Konstantinos Ioannidis jeweils per Elfmeter. Die D1-Junioren verloren gegen SW Marienfeld mit 0:2, während die D2 an diesem Wochenende spielfrei hatte.
Durch eine schlechte erste Halbzeit gerieten die B-Junioren schnell auf die Verliererstraße. Das Team lag zur Pause schon mit 0:4 zurück, steigerte sich aber in der zweiten Halbzeit und verlor am Ende beim TuS Lippereihe mit 2:5. „Wir hätten zum Schluss sogar noch zwei Tore mehr erzielen können“, sagte Trainer Dirk Siemann. Eine rote Karte in der Schlußphase beendete aber den Offensivdrang des FCG.
Ein überragendes Spiel lieferten die E1-Junioren ab. Das Team besiegte die E1 des SC Wiedenbrück mit 3:1, nachdem der FCG schon zur Pause mit 3:0 geführt hatte. „In jeder Minute des Spiels hatte unsere Mannschaft den Gegner im Griff und ging auch als verdienter Sieger vom Platz“, lobte Trainer Oliver Eichstädt seine Jungs. Lehrgeld zahlen mussten dagegen die E2-Junioren. Die Mannschaft von Alexander Täffner verlor gegen die E2 des FC Kaunitz mit 2:4. Die Gütersloher gingen zwar in Führung, kassierten aber noch vor der Pause zwei Gegentreffer. „Anfang der zweiten Halbzeit haben wir Vollgas nach vorne gespielt, aber leider aus zwei guten Chancen nichts gemacht“, sagte Täffner. Danach sorgte Kaunitz mit zwei Treffern für die Vorentscheidung, aber der FCG hat den Kopf trotzdem nicht hängen lassen, sondern weiter gekämpft und sich den zweiten Treffer mehr als verdient. Ein Extra-Lob vom Trainer verdiente sich Torwart Niko, der richtig gut gehalten hat. Ein turbulentes Spiel und 14 Tore gab es bei den E3-Junioren. Die Jungs von George Sakalakis setzten sich gegen die E1 des FC Kaunitz mit 9:5 (3:2) durch, nachdem das Team schon nach zwei Minuten mit 0:1 hinten gelegen hatte. „Die Jungs sind dann wach geworden und haben angefangen Fußball zu spielen. Das Trainerteam ist sehr zufrieden wie unsere Mannschaft mit gutem Fußball die körperlich größeren Kaunitzer spielerisch geschlagen haben“, berichtete Sakalakis. Einen schwarzen Tag erlebten die E4-Junioren. Die Mannschaft von Matthias Kehne verlor gegen die E2 des VfB Schloß Holte mit 0:5. „Das war ein komplett unterirdisches Spiel von Allen“, lautete Kehnes Fazit.
Zwei Niederlagen steckten die F-Junioren-Teams des FCG ein. Die F1 unterlag dem SV Avenwedde mit 4:10 und die F2 verlor gegen die F2 des SC Verl mit 0:4. „Es war trotzdem ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft“, sagte Trainer Bernd Rietzke.
Zum: Die E1-Junioren des FCG auf dem Weg zum 1:0-Führungstreffer.