Turniererfolge in St. Pauli und Isselhorst

Turniererfolge in St. Pauli und Isselhorst
Mai 12, 2018 Helmut Delker

Der Nachwuchs des FC Gütersloh hat beim FC St. Pauli für Aufsehen gesorgt. Mit vier Siegen und zwei Unentschieden kehrten die E4-Junioren aus Hamburg zurück. Die C-Junioren erkämpften sich beim Turnier des FC Isselhorst den zweiten Platz, während das Team in der Kreisliga A nach der jüngsten Erfolgsserie eine 2:12-Niederlage kassierte. Die E3-Junioren gewannen ein Freundschaftsspiel beim Herzebrocker SV mit 8:5.
Für die E4 war es ein tolles Wochenende auf St. Pauli. Das Team von Matthias Kehne bestritt gleich vier Spiele gegen Teams des Kultklubs vom Kiez. Der FCG siegte gegen die St. Pauli Rabauken mit 2:1 und gegen die U12-Mädchen sogar mit 6:1. Jeweils ein 2:2 gab es gegen die Erste und die Zweite der U10. Dazu holten die Jungs noch zwei weitere Siege gegen Hamburger Teams. „Das war ein sehr schönes Erlebnis“, freute sich Kehne.
Die C-Junioren verpassten in Isselhorst nur ganz knapp den Turniersieg. Im Finale hieß es 0:0 gegen den VfL Rheda, der sich schließlich im Neunmeterschießen durchsetzte. „Danke an meine Jungs. Alle, die dabei waren, sind heute auch zum Einsatz gekommen“, freute sich Trainer Horst Gmehling über eine gute Teamleistung. In der Kreisliga A verloren die C-Junioren allerdings gegen den Tabellenzweiten SV Avenwedde mit 2:12. In der Tabelle belegen die Gütersloher weiterhin den achten Platz. Jonathan Ay und Petru Alexandro Aron trafen für den FCG.
Gleich 13 Tore gab es bei den E3-Junioren, die gegen Herzebrock mit 8:5 gewannen. „Der Spaß stand im Vordergrund. Beide Mannschaften haben viel ausprobiert und tollen Fußball gespielt“, berichtete Trainer George Sakalakis.